Willkommen auf meinem Weltreise Blog – begleitet mich hier auf meiner Reise

Willkommen auf meinem Weltreise Blog – begleitet mich hier auf meiner Reise

Ich bin Domi!

Nun ist es endlich soweit, ich habe meinen Job gekündigt und ziehe bald hinaus in die Welt. Es soll ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis werden. Und diese werde ich hier auf meinem Weltreise Blog mit euch teilen.

Am 01.08.2018 geht es los. Ohne Routenplanung, aber mit einer Bucket List. Ähnlich sieht es mit der Reisedauer aus – Reisen bis das Budget aufgebraucht ist oder ich einfach keine Lust mehr auf Reisen hab. Das Zweite wird wohl eher nicht passieren :).

Und hier ein Paar zufällige Posts aus meinem Weltreise Blog:

 

Tag 1-4: Start der Weltreise von Nürnberg nach Prag

4. August 2018 19:09

Nach über 18 Monaten Vorfreude war es nun endlich soweit – meine Weltreise beginnt. Die Zeit bis dahin ist zurückblickend betrachtet wie im Flug vergangen. Und wie schon vorher erwartet konnte ich es eigentlich gar nicht realisieren, dass ich jetzt für 2 bis 3 Jahre unterwegs sein werde. So packte ich am Dienstag Abend bis um 2 Uhr in der Nacht meinen Rucksack und sortierte noch einmal ordentlich aus um alles unterzubringen. Nach einer sehr

Noch 90 Tage bis zum Start - der Countdown läuft

2. Mai 2018 20:37

Langsam aber sicher wird’s ernst – die Vorbereitungen für die Weltreise sind zwar voll im Gang doch die verbleibenden Tage schwinden dahin. In den vergangenen Monaten habe ich zwar schon viel erledigen können, doch bis zum Start ist noch einiges zu tun. Der Job ist gekündigt Nachdem meine Kündigungsfrist mit 6 Wochen zum Quartal relativ kurz ist, hatte ich meine Kündigung bisher noch zurückgehalten. Die Kündigung war zwar schon

Tag 8: Krakau und couchsurfing

8. August 2018 18:15

Vor vier Tagen ging meine Reise von Prag per Bus weiter nach Krakau. Diesmal war ein Flixbus der günstigste und so buchte ich mir online ein Ticket. Mit etwas Zeitpuffer machte ich mich also auf dem Weg zum Bahnhof und musste feststellen, dass ich doch etwas früher aufbrechen sollte. In der U-Bahn bin ich eine große Kontrolle gekommen die mir einiges an Zeit gekostet hat. Ab dem Zeitpunkt war klar, dass ich mich ganz schön beeilen musste um meinen